214-444-8003 24/7 Kundendienst Klicken Sie auf "Live-Chat"
Geschätzte Lesezeit: 3 Protokoll

Sie haben es wahrscheinlich Ihr ganzes Erwachsenenleben lang gehört - "Essen Sie Fisch oder nehmen Sie eine Ergänzung, Sie brauchen die Omega-3-Fettsäuren!"

Die Aussage selbst ist nicht falsch. Es ist eher wie das i-Tüpfelchen. Sie sehen, Fisch und Schalentiere sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Und diese Omega-3-Fettsäuren können Ihnen auf vielfältige Weise helfen Verringerung der Asthmasymptome bei Kindern zu Kampf gegen das metabolische Syndrom bei Erwachsenen zu viel, viel mehr. 

Aber die Meerestiere können Omega-3 nicht alleine produzieren. Sie müssen sie von irgendwoher bekommen. Und das ist eigentlich überall - zumindest wenn es um den Ozean geht. Fische und Muscheln erhalten ihre Omega-3-Fettsäuren aus dem Verzehr von Algen.

Das ist richtig - Algen, die grünen Stränge lebender Materie, die in Gewässern rund um den Planeten leben. Einige mögen Algen als unattraktives Ärgernis betrachten, aber es ist tatsächlich ein unbesungener Held der Welt der Meeresfrüchte, der die Grundlage für die Wirksamkeit des gesamten Omega-3-Ölzusatzes bildet.

Lassen Sie uns untersuchen, wie Algen konsumiert werden und wie die Omega-3-Fettsäuren, die sie produzieren, Ihnen helfen können, Gelenkschmerzen und Entzündungen durch eine tägliche Ergänzung zu lindern.

 

Wie konsumieren neuseeländische Grünlippmuscheln Algen?

Das ist der lustige Teil. Während Fische im Allgemeinen kleinere Fische essen und alles verzehren, was kleinere Fische unterwegs gegessen haben, beziehen Muscheln ihre Nährstoffe - einschließlich Omega-3-Fettsäuren - direkt aus der Quelle. 

Muscheln sind eigentlich ein Filtersystem, um ihre Nährstoffe aus dem Wasser um sie herum zu holen. Mithilfe eines Köderfängersystems können Muscheln winzige Algenpartikel, natürliche Bakterien und andere Partikel aus dem Ozean entnehmen, ohne Aufsehen zu erregen und ohne schädlichen, nicht organischen Partikeln oder Keimen ausgesetzt zu sein.

Da Muscheln mit grünen Lippen nur in einem bestimmten Teil der Welt wachsen - vor der Küste Neuseelands - ist ihre Ernährung konsistent und völlig natürlich.

 

Muss ich Algen konsumieren, um genug Omega-3-Fettsäuren zu erhalten?

Wir wissen, wir erschrecken auch, wenn wir Algen in ihrer natürlichen Form sehen - es ist sicherlich nicht die attraktivste Pflanze auf dem Planeten. Der Gedanke, es zu essen, selbst in getrockneter Form, wie man es in Supermärkten sieht, ist für viele Menschen nicht sehr appetitlich. 

Wenn Fische, Muscheln und andere Meereslebewesen Algen konsumieren, absorbieren sie die DHA und EPA (die Grundlage von zwei Omega-3-Fettsäuren), die die Algen enthalten. Dies gibt ihnen die Heilkräfte der Omega-3-Fettsäuren und mit zunehmendem Alter der Muschel oder des Fisches verbraucht sie weiterhin mehr DHA und EPA.

Es ist wahr, dass andere gesunde Lebensmittel wie Nüsse, Samen und Sojabohnen Omega-3-Fettsäuren enthalten. Sie enthalten jedoch nicht die drei Sorten, die für eine vollständig gesunde und optimierte Ernährung erforderlich sind. Algen hingegen füllen diese Lücke und sorgen dafür, dass Sie zusammen mit einer richtigen Ernährung und Bewegung das richtige Fettsäure-Regime erhalten, um die Gesundheit des gesamten Körpers aufrechtzuerhalten und Gelenkschmerzen und Entzündungen zu bekämpfen.

 

Was ist also der Unterschied zwischen Fischöl und Grünlippmuschelöl?

Wir sind nicht hier, um Ihnen zu sagen, dass eine Fischölergänzung immer eine schlechte Nachricht ist. Schließlich bekommen Sie Omega-3-Fettsäuren. Was Sie jedoch nicht bekommen, ist ein Proteinöl, das in den unberührten Gewässern der neuseeländischen Küste gewonnen wird und frei von äußeren Schadstoffen und Störungen ist - sowohl künstlich als auch natürlich. 

Es bricht so zusammen. Größere Fische, die viel Boden im Ozean bedecken, haben eine viel höhere Wahrscheinlichkeit, mit Quecksilber infiziert zu werden, was langfristig bedeuten kann, dass der Fisch, den Sie verzehren, mehr Schaden als Nutzen anrichtet.

Darüber hinaus ist das Meerwasser in bestimmten Teilen der Welt mit Mikroplastik sowie anderen gefährlichen Substanzen kontaminiert, die Sie wahrscheinlich nicht in Ihren Körper einbringen möchten. 

Andererseits gehören die Gewässer von Seven Mile Beach und anderswo an der Ostküste Neuseelands zu den saubersten Meeresgewässern der Welt. Sie können sich darauf verlassen, dass Sie mit einem Grünlippmuschelöl-Präparat frei von Quecksilber, frei von Verunreinigungen und frei von den Schäden von Zuchtfischen sind.

Solange die von Ihnen gewählte Ergänzung mit grünem Lippenmuschelöl ganz natürlich ist. Wir sind stolz darauf sagen zu können, dass GLX3 nur drei Inhaltsstoffe enthält - Muschelöl sowie neuseeländisches Olivenöl und Vitamin E-Öl, die beide Vorteile für sich bieten. Es gibt keine Füllstoffe, keine Zusatzstoffe und keinen Unsinn.

Damit schließt sich der Kreis unserer Argumente „Omega-3-Präparate als Sahnehäubchen“. Zum Glück mit einem Omega-3-Präparat wie GLX3Alles, was Sie brauchen, ist das Sahnehäubchen.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Wie Sie diesen Beitrag nützlich fanden ...

Folgen Sie uns in den sozialen Medien!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lasst uns diesen Beitrag verbessern!

Sagen Sie uns, wie wir diesen Beitrag verbessern können?

GLX3-Forschungsteam

Felicia

Bei GLX3 werden unsere Grünlippmuscheln niemals eingefroren oder erhitzt, um alle Enzyme und Nährstoffe am Leben zu erhalten.

GLX3 kommt einem rohen Vollwertkost am nächsten! Die Lipide werden bei Raumtemperatur mit minimalem Druck extrahiert, um auf natürliche Weise alle starken natürlichen polaren langkettigen Fettsäuren in ihrem natürlichsten Zustand zu erhalten. (Dies ist wie extra natives Öl).